28.4 C
Nürnberg, DE
July 19, 2024
Germania

Erfahrungsaustausch der Agraria-Gruppa aus Sanktanna in Rottweil-Rottenburg-Stuttgart

Als Antwort auf die Einladung der St. Gerhards-Werk-Stiftung Stuttgart, hat in der Zeitspanne 12. – 18. Juni 2024 eine Delegation mit 8 rumänischer Landwirte aus Sanktanna im Banat, geleitet vom Bürgermeister Ing. Daniel-Sorin Tomuța, an einem Erfahrungsaustausch in der Umgebung Rottenburg-Stuttgart zwecks zukünftiger Zusammenarbeit und langwieriger gegenseitiger Unterstützung teilgenommen.
Univ.Prof. Dr. Dr. Rainer Bendel, Geschäftsführer der Gerhards-Werk-Stiftung Stuttgart, hat die Delegation nach Straßburg, Frankreich, begleitet, um die Europäischen Institutionen und das Europa Parlament zu besichtigen, wobei die europäische Problematik im neuen politischen Kontext nach den Europawahlen besprochen wurde.
Herr Prielipp, Bürgermeister Eppendorfs aus Deutschland hat die Delegation empfangen und den Gästen eine ausführliche Präsentation der Rottweiler Gegend geboten, durch der sie einen Einblick in die Vielfalt der landwirtschaftlichen Landschaft, von der Schwarzwälder Forstwirtschaft über die Weinberggegend bis zur Weidenlandschaft und des Gemüseanbaus um den Bodensee herum, erhielten. Hier trifft man überwiegend kleine und mittlere landwirtschaftliche Betriebe, welche einen vielfältigen und modernen Anbau betreiben, mit einer Fläche von 100 – 150 ha, vereint in Bauervereine, welche sie in der Beziehung mit den Dienstleister und mit den Produktionsketten vertreten, damit europäische Gelder leichter beantragt werden können.
Ein Beispiel für einen vielseitigen Bauernhof ist Biofarm Sauter, welcher der Familie Herrn Johann gehört, Präsident des Katholischen Landvolk e.V., der einen Viehwirtschaftsbereich mit über 50 Rindern, Getreidekulturen (Grasgetreide, Linsen), einen Gastronomiebereich, eine Holzhexelanlage, die einen Großteil der Stadt Epfendorf mit Warmwasser und Wärme versorgt (mit einem Netz von mehr als 2 km, im Ausbau), Photovoltaikpark mit beidseitigen vertikalen Solarpaneelen von mehr als 11 ha (angelegen in Richtung im N-S, in Reihen von 9 m, zwischen den Flächen kann kultiviert werden). All dies ist dank der Organisation von Landwirten in Verbänden möglich: eine optimale Projektfinanzierung mittels europäischen Gelder, die Erfüllung von Qualitätsstandards für subventionierte Bio-Kulturen sowie die Lagerung und den Verkauf der Produktion zu guten Preisen ermöglichen.
Rottweil, die älteste Stadt Baden-Württembergs, verfügt außerdem über den TK-Aufzugs-Testturm, welcher mit 232 m die höchste Aussichtsplattform Deutschlands ist. Dieser hat eine Gesamthöhe von 246 m und liegt in der Nähe eines Forschungscampus für Aufzüge mit über 1000 Spezialisten und ist ein Beweis dafür, dass man durch Innovation den ländlichen Raum modernisieren und Arbeitsplätze für Fachkräfte schaffen kann.
Im Bodenseeraum wurde die „Agraria Delegation” aus Sanktanna von anderen drei Bürgermeister empfangen, wobei sie Gemüsebauernhöfe, Obstgärten, eine Ausstellung landwirtschaftlicher Maschinen und Geräte (inklusive landwirtschaftlicher Drohnen), ein Weinbauernhof und eine staatliche Weinwirtschaft in Meersburg, eine Bäckerei und einen Schlachthof besichtigt haben. Mit Foliensystemen abgedeckte Kirschen-, Aprikosen- und Pflaumenkulturen haben den Vorteil, dass sie vor der direkten Einwirkung von starkem Regen, Pilz- und Insektenbefall geschützt sind. Dadurch wird die Anzahl der Spritzer erheblich reduziert und die Qualität der Früchte erhöht. Der Betrieb VOEN Covering Systems, im Besitz der Familie Vöhringer, liefert weltweit Obstgartenschutzfolien, Systeme zum Schutz von Obstgärten und Weingärten vor Spätfrost.
Die Zusammenarbeit landwirtschaftlicher Betriebe im Land-Volk-Verband ist auf ökologische Landwirtschaft, erneuerbare Energien und interkulturellen Austausch ausgerichtet (die Delegation besichtigte das Dorfmuseum in Bad Schussenried, die Kirche Steinhausen, den Blaskapellen-Verein Steinhausen-Muttensweiler). Es werden regionale Initiativen für die Zusammenarbeit von Getreideproduzenten mit Tierzüchtern (Rinder und Schweine), mit der Bäckerei und dem Schlachthof, um gemeinsam ein nachhaltiges Netzwerk aufzubauen, um die Versorgung der Verbraucher mit Qualitätsprodukten, größtenteils biologisch zertifiziert, sicherzustellen, unterstützt. Der Land-Volk-Verband mit mehr als 1000 Mitgliedern im Land Baden-Württemberg bietet Unterstützung und Beratung für kleine und mittlere landwirtschaftliche Betriebe, Beratungsdienste und Familienbetreuung.
Die Zusammenarbeit der Landwirte zielte darauf hin, Beispiele guter Umsetzung zu bringen, zu inspirieren und nachhaltige Ansätze anzuregen und wird demnächst mit einem Treffen in Sanktanna, in Rumänien fortgesetzt, das ebenso umfassend zu werden verspricht. Wir danken Herrn Josef Lutz und Prof. Dr. Dr. Rainer Bendel, aus dem Vorstand des St. Gerhards-Werk Stuttgart, den Initiatoren dieses Projektes.

Prof. Dr. Ana Höniges

Related posts

La Iași se lansează Asociația “Justiție pentru minori” pentru apărarea drepturilor copiilor și intereselor familiilor de pretutindeni Comunicat de presă

Oana Roxana Gherasim

22 litografii de Salvador Dali, scoase la licitație în București

Oana Roxana Gherasim

Asociația Fii responsabil Verantwortich sein e.V Kreis Gütersloh

Theodora-Raluca Paun

????ăț? ?????? ??????? î? ???????? î? ????

Theodora-Raluca Paun

ENGAGIERT IN BAYERN

Theodora-Raluca Paun

HappurgerSee și Hohler Fels

Theodora-Raluca Paun

Lasă un comentariu

Acest site web folosește cookie-uri pentru a vă îmbunătăți experiența. Vom presupune că sunteți de acord cu acest lucru, dar puteți renunța dacă doriți. This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy